Pflegeleitbild

 

Wir sehen den Menschen ganzheitlich als Einheit von Körper, Geist und Seele.

Krankheiten werden nicht selektiv behandelt, sondern Wünsche und Bedürfnisse der Patienten und Angehörigen werden in die aktivierende Pflege mit einbezogen. Jeder Mensch wird mit seinen Stärken und Schwächen angenommen unabhängig von seiner Nationalität, politischen Einstellung, sozialem Rang, Alter oder seines Glaubens.

Grundlage unserer Arbeit ist die ganzheitliche Versorgung unserer Patienten unter Einbeziehung seiner individuellen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse sowie den vorhandenen Möglichkeiten mit all ihren Aktivitäten und existenziellen Erfahrungen des täglichen Lebens.

Die aktivierende Pflege wird geplant und auf der Basis des Pflegemodells nach Prof. Monika Krohwinkel und anerkannten Pflegestandards durchgeführt. Für jeden Patienten wird für die durchgeführte Pflege und sonstige wichtige Informationen eine fachbezogene, zeitnahe Dokumentation geführt.

Durch Bezugspflege mit wenig wechselndem Personal und einer hauptverantwortlichen Pflegekraft erreichen wir ein großes Vertrauensverhältnis zwischen allen Beteiligten.

Pflege bedeutet für uns eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Patient in der gewohnten häuslichen Umgebung wohl fühlen kann und seine Gesundheit gefördert wird. Wir unterstützen pflegende Angehörige bei der Pflege durch Anleitung, Beratung und Begleitung. In der letzen Phase des Lebens tragen wir nicht zuletzt durch Berücksichtigung der kulturellen und religiösen Bedürfnisse zu einem menschenwürdigen Sterben bei.

Die Zusammenarbeit mit den Angehörigen, Seelsorgern, Ärzten und Therapeuten ist uns wichtig um ein wirksames und koordiniertes Handeln zum Wohle des Patienten zu gewährleisten.

 

nach oben