Verein

 

Am 12. Mai 2004 haben wir den gemeinnützigen Verein "Ein Herz muss Hände haben" gegründet und als eingetragenen Verein angemeldet. Darum sind wir auch berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

 

 

Der Verein hat zur Zeit 30 Mitglieder. Wir sind dankbar und froh über jeden Mitgliedsbeitrag und jede Spende. Einmal im Jahr versenden wir an unsere Patienten, Angehörigen und Geschäftspartner Spendenbriefe. Der Inhalt des Briefes bittet um eine spezielle Unterstützung oder ist für allgemeine Anschaffungen oder zur Unterstützung der Dinge, die nicht von der Pflegekasse bezahlt werden wie z.B.

  • keine "Fließbandarbeit" - etwas mehr Zeit für den Einzelnen zu haben

  • Patienten auf ihrem letzten Weg in Ruhe, eventuell auch mit zwei Schwestern, zu begleiten

  • bei schwerkranken oder stark behinderten Patienten mit zwei Pflegepersonen eine menschenwürdige Pflege durchführen zu können

  • einfach bei einsamen Menschen nur zuzuhören

  • Gespräche mit dem Hausarzt und Angehörigen zu führen

  • Rezepte in der Apotheke einzulösen, von Menschen, die dies alleine nicht mehr können oder keine Angehörigen haben



So könnte man noch viele Dinge aufzählen. Diese Menschen, die wir heute in der Überzahl pflegen, sind dieselben, die für unsere Generation alles aufgebaut haben. Wer weiß, ob es uns sonst so gut ginge?

Außerdem haben wir von diesen Geldern Toilettenstühle, Lagerungskissen sowie Rollstühle angeschafft, die wir unseren Patienten kurzfristig zugute kommen lassen können, bis die Bürokratie der Pflegekassen abgeschlossen ist.


Unser letztes großes Projekt war die Anschaffung eines Fahrzeugs (Caddy) für unseren Fahrdienst. Wie jedem bekannt, ist der Pflegedienst in der Weierbornstraße. Der Berg nach Alt-Duisdorf ist für viele ältere Mitbürger sehr beschwerlich. Als wir dies bemerkten, entstand die Idee des Fahrdienstes. Darum bieten wir an, die Fahrt den Berg herauf zu übernehmen, was gerne genutzt wird.



Außerdem übernimmt der Fahrdienst die Fahrten zu Ärzten (wenn nötig in Begleitung einer Pflegeperson), zum Friedhof oder wohin man sonst gerne möchte. Dieser Dienst gilt für alle älteren Mitbürger aus unserem Einzugsgebiet, selbstverständlich auch für unsere Patienten.

Das ist nur ein kleiner Einblick in die Dinge, die unser Verein leisten kann. Es muss aber ganz deutlich sein, dass der Verein "Ein Herz muss Hände haben" e.V. und der Pflegedienst für Duisdorf, Hardtberg und Umgebung, "Ein Herz muss Hände haben" zwei verschiedene Einrichtungen sind. Man muss also nicht Mitglied im Verein sein, um als Patient aufgenommen zu werden.

Wir sind froh, diesen Verein zu haben, um dadurch doch viele Dinge tun zu können, die man sonst nicht tun könnte.

Unser Spendenkonto lautet:

Volksbank Bonn Rhein-Sieg, Konto: 320 534 0016, BLZ: 380 601 86

 

nach oben